mtb-mittenwald: Rund ums Wettersteingebirge Rund ums Wettersteingebirge Ferien in Mittenwald bei Gästehaus Edlhuber
 
MTBMittenwald
impressum
mtb touren
 Woche leicht
 Woche heftig
 Tourenrad
 Badetouren
 MTB mit Kind
 Karwendel
 Wetterstein
 Gargano
 Statistik
 Tour eintragen
mtb überblick
wandern
webcam
links
Presse
Gästebuch
impressionen
english site
PAGERANK TOOLS

Rund ums Wettersteingebirge

Länge: 94km / Höhe: 2104m / Zeit ca.: 8h

Anstrengung:

Rund ums Wettersteingebirge

Schwierigkeit:

Rund ums Wettersteingebirge

Landschaft:

Rund ums Wettersteingebirge

Weitere Seiten:

... zum Höhenprofil Rund ums Wettersteingebirge ... zur Karte Rund ums Wettersteingebirge ... GPS Info Rund ums Wettersteingebirge

Karte:

Kompass 5 bestellen

by admin (09/2003)

Startort: Garmisch-Partenkirchen
Stationen: Skistadion Partenkirchen (720m)  -  Eibsee (973m)  -  Hochtörlehütte (1459m)  -  Ehrwalder Alm (1493m)  -  Weidach (1120m)  -  Leutasch, Schanz (1025m)  -  Mittenwald (913m)  -  Lautersee (1014m)  -  Ferchenseehöhe (1100m)  -  Ferchensee (1059m)  -  Elmau (1008m)  -  Hintergraseck (960m)  -  Eingang Partnachklamm (760m)  -  Skistadion Partenkirchen (720m)

Überblick: Diese Traumrunde ist so ziemlich der größte Brocken, den sich ein Biker an einem Tag vornehmen kann. Nur was für Frühaufsteher, ansonsten wird’s am Ende ev. dunkel. Absolute Traumtour von www.hoehenluft.com !!

Varianten: Diese Tour hat uns freundlicherweise Wolfgang von www.hoehenluft.com zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Weitere Seiten:  zum Höhenprofil   zur Karte  zum GPS Track

Hotel buchen Mittenwald

 

Absolute und nur schwer zu toppende Traumtour um das Wettersteingebirge, jedoch ein ernster Brocken. Die Tour beinhaltet alles, was ein Bikerherz begehrt, Single-Trails, Schotterpisten steil bergauf und steil bergab, traumhafte Panoramen.... SEHR empfehlenswert, jedoch sollte sich jeder vor Antritt dieses Marathons dessen bewußt sein, was er da konditionell auf sich nimmt.
Rund ums Wettersteingebirge Vom Parkplatz auf den Geh-/Radweg entlang der Gleise in Richtung Hausbergbahn, Kreuzeckbahn.

Vor dem Parkplatz der Osterfelderbahn rechts über die Gleise und vor den ersten Häusern dann links auf ein Weglein Richtung Grainau und weiter nach Obergrainau.

Vorsicht, nach knapp 8km nicht links (ri. Höllentalklamm), sondern geradeaus weiter radeln und am oberen Dorfplatz dem linken Straßenzweig bergauf folgen. Nach ca. 100 Metern rechts in den Törlenweg Richtung Badersee, Eibsee abzweigen.

km 9,8 - Übers Bahngleis und links weiter am Gleis entlang Ri. "Neuneralm, Eibsee".

km 10,1 - Bei der Christlhüttn die Fahrbahn queren und dem direkt an der Hütte vorbeiführenden Weg durch die Schranke dann links bergauf folgen. Nach ca. 500m (links = Parkplatz) rechts dem Weg bergauf folgen und nunmehr diesem Weg stets gegen den Uhrzeigersinn um den See folgen (nicht vergessen, den einzigartigen Seeblick bei Sonnenaufgang zu genießen). Bis man bei

km 19,3 - Kurz vor dem Eibsee-Hotel (in Sichtweite) geht rechts ein Weg (angeschrieben = Mountainbikeroute Ri. Hochtörlenhütte) weg. Diesem Weg nun bergauf folgen. Tipp: Bei Km 22,4 den einzigartigen Ausblick auf den Eibsee genießen (siehe Fotos).

km 24,5 - Wenn der Weg wieder leicht bergab führt, geht links ein Karrenweg bergauf. Diesem folgen. Dieser Karrenweg ist nach 200m nicht mehr befahrbar. Nach 80m dem querenden Pfad rechts bergauf folgen. Nach 220m die Grenzschilder passieren (Österreich hat nur von 6 - 21 Uhr geöffnet - siehe Fotos ;-) ). Am Grenzschild links bergauf zu den bereits sichtbaren Wegweisschilder. An den Schildern rechts dem Pfad folgen (Ist nun wieder befahrbar).

km 25,5 - Bei der Hochtörlehütte geradeaus vorbeifahren - dem Forstweg bergab folgen. Nach ca. 300 m weiter geradeaus Richtung Talstation Zugspitzbahn. Diesem Weg nun bergab folgen bis zur Talstation der Zugspitzbahn.

km 28,6 - linkerhand an der Zugspitzbahn vorbei bis man auf die Asphaltstraße mündet. Dieser nach links bergab folgen bis nach Ehrwald hinein bis zu einer "T"-Kreuzung.. An dieser Kreuzung links bergab einbiegen. Nach ca. 600m in die Querstraße nach links einbiegen. Dann geht’s durch den Ortskern durch. Dieser Straße nun weiter folgen bis man geradeaus den Gasthof "Zum Grünen Baum" (Km 35,10) sieht (ziemlich markanter Gasthof). Dieser Linkskehre am Gasthof entlang und gleich links in die bergauf führende Straße Richtung "Ehrwalder Almbahnen" folgen.

km 37,24 - Talstation Erhwalder Almbahnen. Am Parkplatzgeradeaus vorbei und weiter geradeaus durch den Weiderost gerade der berauf führenden Straße folgen.

Rund ums Wettersteingebirge Rund ums Wettersteingebirge
km 40,0 - Ehrwalder Alm. Rechts an der Alm vorbei in Richtung des bereits ersichtlichen "Gasthof Alpenglühen". Diesem Weg nun weiter bergauf folgen. Kurz nachdem es wieder bergab geht, links (bei einer Bank) in den Forstweg Richtung Leutasch abzweigen. Diesem Weg nunmehr durch das einzigartige Gaistal leicht bergab folgen und die Ausblicke genießen - links der Wetterstein, rechts das Mieminger Gebirge. Diesem Weg nun stets berab talauswärts folgen; geradeaus vorbei an der bei KM 49,5 linkerhand ersichtlichen Gaistalalm weiter bergab. Nun stets diesem Hauptweg folgen und nicht abiegen, bis man bei KM 54 auf den Parkplatz trifft. Nun der Asphaltstraße stets leicht bergab folgen bis die Straße einmal einen "Links/Rechts Knick" über eine Brücke macht. Genau nach dieser Brücke (links = Bushäuschen) geht ein kleines Weglein weg (Ri. Ortsteil Platzl, Kirchplatzl, Weidach). Diesem Weg nun richtungsbeibehaltend (Großteils neben der Leutascher Ache).

km 63,9 - Bei Weidach die Asphaltstraße queren und weiter dem Schotterweglein Weg entlang folgen. Nach 800m ebenfalls Straße queren und Weglein folgen.

km 65,4 - Man mündet an einen querenden Asphaltweg. Links Richtung "Ahrn, Unterleutasch, Achweg" über die Holzbrücke und zweigt nach ca. 30m auf einen schmalen, an der Leutascher Ache entlangführenden Schotterweg ab.

km 66,1 - Bei Ahrn dem querenden Asphaltweg rechts Ri. "Puitbach, Reindlau, Unterleutasch" über die Brücke folgen.Nach 30m an der Wegekreuzung links auf den Schotterweg in selbiger Richtung abzweigen. (Weg wird nun etwas schmäler).

km 68,1 - Beim Campingplatz vorbei und dann links über die Holzbrücke und nach der Holzbrücke gleich wieder rechts in den zur Fahrstraße führenden Pfad abzweigen. Nach ca. 60m mündet man in die Asphaltstraße. Nach weiteren 60m auf der Straße geht rechts ein an der Straße entlangführender Pfad weg. Diesem Weg nun stets Richtung Unterleutasch folgen.

km 71,1 - Am Wgedreieck rechts den leicht bergauf führenden Weg folgen (Ri. Burggraben, Schanz, Mittenwald)

km 73,6 - Burggraben. Man kommt direkt beim Gasthof Mühle heraus und mündet in die Asphaltstraße, welcher man nach rechts folgt. Nun dieser Asphaltstraße stets folgen, bis man bei

km 77,36 - Genau in einer engen, steilen Rechtskehre (meistens parken etliche Fahrzeuge hier entlang der Fahrbahn) links Richtung "Lautersee, Ferchensee, Elmau" abbiegen, an der Schranken/Kontrollstelle vorbei, dieser Asphaltstraße leicht bergauf (ca. 6%) folgen.

km 78,7 - Den rechten Abzweig Ri. Hotel Lautersee ignieren und weiter geradeaus dem noch flachem Schotterweg folgen.

km 79,9 - Am höchsten Punkt weiter dem Hauptweg (leicht rechts) Richtung "Ferchensee, Bannholzweg, Schachen" folgen.

km 81,9 - An einer Verzweigung links in Ri. Elmau, Graseck halten. Nach weiteren 170m an der nächsten Verzweigung rechts in selbiger Richtung fahren.

Rund ums Wettersteingebirge Rund ums Wettersteingebirge
km 84,1 - An der Wegekreuzung rechts Richtung "Elmau, Graseck" bleiben und nach ca. 400m über die Brücke folgen.

km 85,0 - Bei Elmau mündet man an eine Asphaltstraße (links Parkplatz) und folgt dieser nach rechts. Nach ca. 200m an der Kreuzung links (über Brücke) dem Weg nunmehr bergauf folgen (Ri. Hintergraseck). Nach weiteren 130m Bergauffahrt an der Wegekreuzung rechts bergauf Richtung Hintergraseck folgen.

km 86,6 - Nach Überquerung der Brücke und kurzer Auffahrt rechts Richtung "Graseck, Berggasthof Eckbauer" abzweigen.

km 87,7 - links den Weg bergab nehmen (Richtung Schistadion, ) und nunmehr diesem Weg stets folgen - durch die Partnachklamm bis dieser dann bei

km 91,96 - Wildenau. Weiter der Asphaltstraße nunmehr bergab folgen, bis man bei KM 93,68 wieder am Skistadion Parkplatz eintrudelt.

Die Bilder in besserer Qualität und weitere Fotos findet ihr bei der Original Tour auf www.hoehenluft.com. Herzlichen Dank an Wolfgang.

 

Kennen Sie schon die Tour: Bikepark Oberammergau

 

Wetterstein -